Zur Übersicht

Chemisch-technischer Assistent (m/w/d) mit 33 Wochenstunden befristet bis 31.08.2020 als Elternzeitvertretung

ID: 147132

Art des Jobs Teilzeit
Eingetragen am 09.09.2019
Einsatzort Berlin

Jobbeschreibung Aufgabengebiet / Arbeitsgebiet:
Einarbeitung und Bedienung analytischer Messsysteme sowie die Mitarbeit bei der Entwicklung, Einführung und Modifizierung von Bestimmungsmethoden im Rahmen der anorganischen Analytik für verschiedene Elemente, die in Futtermitteln, Lebensmitteln, Bedarfsgegenständen, Kosmetika, Düngemitteln und anderen Substraten als Nährstoffe, Zusatzstoffe und unerwünschte Stoffe vorliegen.
Koordination von Arbeitsabläufen im Labor zur optimalen Auslastung der zur Verfügung stehenden Kapazitäten, Organisation der Bearbeitung von Futtermitteln, Lebensmitteln, Bedarfsgegenständen, Kosmetika und sonstigen Proben im Rahmen des Zuständigkeitsbereichs, Durchführung der Untersuchungen gemäß der anzuwendenden Prüfverfahren und spezielle Laboruntersuchungen nach Anforderung, Plausibilitätskontrolle, Absicherung von Untersuchungsergebnissen und Auswertung von Prüfergebnissen
Sicherstellung und aktive Umsetzung aller Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems, Bereitschaft zur Fortbildung, Betreuung und Unterweisung von Praktikanten und Studierenden,
Sicherstellung des Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutzes im Verantwortungsbereich
Qualifikationen Formale Voraussetzungen:
Abgeschlossene Ausbildung als Chemisch-technischer Assistent (m/w/d) oder vergleichbarer Abschluss

Fachliche Kompetenz:
- spezielle Fachkenntnisse in der anorganischen und analytischen Chemie
- Erfahrungen in der Elementanalytik
- Erfahrungen im Umgang mit hochsensitiven, modernen rechnergesteuerten Analysensystemen, (AAS, ICP - OES)
- Bereitschaft zur Weiterentwicklung des analytischen Fachwissens und Einbringen deserworbenen Wissens in die Verbesserung der Analysenmethoden und Arbeitsabläufe
- Mathematisches Verständnis und statistisches Grundwissen
- Englisch- und PC-Kenntnisse (MS-Office-Programme)

Außerfachliche Kompetenzen:
Erwartet werden Belastbarkeit, Leistungsfähigkeit, Organisationsfähigkeit und individuelle Arbeits-technik, Selbstständigkeit, Entscheidungsfähigkeit, Zeitmanagement.
Der Bewerber (m/w/d) muss Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Team- und Kooperationsfähigkeit zeigen.
Internes und externes dienstleistungsorientiertes Verhalten und Service-Denken wird erwartet.
Wie bewerben? Ausführliche Bewerbungen sind mit möglichst aktuellen Zeugnissen / dienstlichen Beurteilungen innerhalb von 3 Wochen nach Veröffentlichung unter Angabe der Kenn-Nr./Kennzahl: LLBB – 34 / 19 / Fb II-4 bis spätestens 27.09.2019 an das Landeslabor Berlin-Brandenburg Servicebereich Personalmanagement Rudower Chaussee 39 12489 Berlin oder per E- Mail: personalmanagement@landeslabor-bbb.de zu richten.
Aus Kostengründen werden Bewerbungs- unterlagen nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.
Weitere Informationen zum Landeslabor Berlin-Brandenburg unter: www.landeslabor-bbb.de Das Landeslabor Berlin-Brandenburg (LLBB) verarbeitet Daten von Ihnen im Zusammenhang mit der Durchführung von Bewerbungsver- fahren auf der Grundlage von Artikel 88 Absatz 1 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) i. V. mit § 18 Berliner Datenschutzgesetz (BlnDSG).
Sofern Sie mit der Verarbeitung der Daten nicht einverstanden sind, oder die Einwilligung widerrufen, kann Ihre Bewerbung nicht berücksichtigt werden. Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren des LLBB erhalten Sie unter https://www.landeslabor.berlin-brandenburg.de/sixcms/detail.php/917637
Firma Landeslabor Berlin-Brandenburg
Rudower Chaussee 39
12489 Berlin
Kontakt Frau Hobiger

evelyn.hobiger@landeslabor-bbb.de
Link zu weiteren Informationen
Zur Übersicht

Fortbildungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.