Zur Übersicht

Chemielaborant*in oder CTA (m/w/d)

ID: 140843

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 10.04.2019
Einsatzort Gelsenkirchen

Das Hygiene-Institut des Ruhrgebiets ist ein Schwerpunktzentrum der Umwelthygiene und der Toxikologie, es gehört zu den größten und modernsten Institutionen dieser Art.

Für unsere chemisch-analytischen Labore suchen wir zum 01. Juli 2019 eine*n
Chemielaborant*in oder CTA (m/w/d)
Ihre Aufgaben (schwerpunktmäßig):
  • Analyse von Wasserproben und Migraten mittels Gaschromatographie und HPLC
    (Messung und Auswertung)
  • Anwendung von Probenvorbereitungsverfahren (Abtrennung und Anreicherung)
  • Mitwirkung an Qualitätssicherungsmaßnahmen (z.B. Pipettenkontrolle)
Unsere Anforderungen:
  • Abgeschlossene Ausbildung als Chemielaborant*in, CTA oder vergleichbare Ausbildung
  • Gute chemische Kenntnisse
  • Betreuung und Wartung von Messgeräten
  • Selbstständiges Arbeiten aber auch Teamfähigkeit
  • EDV-Grundkenntnisse
Wir bieten Ihnen eine vielseitige und interessante Tätigkeit in einem traditionsreichen Unternehmen. Eine solide Einarbeitung wird sichergestellt. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Bei entsprechender Eignung ist die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis vorgesehen.

Kontakt:
Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 11.05.2019 per E-Mail mit max. 2 PDF-Dateianhängen

an:
info@hyg.de (weitere Infos unter: www.hyg.de)

Hygiene-Institut des Ruhrgebiets
Personalabteilung
Rotthauser Str. 21
45879 Gelsenkirchen

Auskünfte erteilt:
Frau Englich
Tel.: 0209/9242-101

Firma Hygiene-Institut des Ruhrgebiets
Personalabteilung
Rotthauser Str. 21
45879 Gelsenkirchen
Kontakt Frau Englich
0209/9242-101
info@hyg.de
Link zu weiteren Informationen
Zur Übersicht

Fortbildungen

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.