Zur Übersicht

Wis­sen­schaft­li­che/r Mit­ar­bei­ter/in

ID: 126187

Art des Jobs Vollzeit
Eingetragen am 16.04.2018
Einsatzort Berlin

Jobbeschreibung Aufgabengebiet:
Der/die wissenschaftliche_r Mitarbeiter_in soll die konzeptionelle und technische Betreuung im ZIM-Forschungsprojekt übernehmen. Im Rahmen der Tätigkeit ist der Stanzprozess zu untersuchen und Möglichkeiten zur Grat- und Flusenminimierung zu erarbeiten. Dazu zählen insbesondere:
- Durchführung und Auswertung von Grundlagenuntersuchungen zur Ermittlung der Werkstoffkennwerte von „Polymer Blend PC/ABS“ und Analyse der Bruchflächen mittels Licht- und Rasterelektronenmikroskop;
- Systematische Entwicklung möglicher Stempelgeometrien mit dem Ziel, das Stanzbild der Kabelkanäle in möglichst einfache Grundgeometrien aufzuteilen und erforderliche Stanzwerkzeuge für Versuche fertigen zu lassen;
- Analyse des Stanzprozesses und Aufstellung eines Funktions- bzw. Prozessmodells mit zugehörigen Eingangs-, Ausgangs-, Stell- und Störgrößen;
- Entwicklung eines Modell-Versuchs zur zeit- und kosteneffektiven Versuchsdurchführung;
- Definition der Versuchspläne unter Berücksichtigung der Methoden der statistischen Versuchsplanung (DoE), Durchführung und Auswertung der Stanzversuche;
- Analyse der Grat- und Flusenbildung am Kabelkanal sowie der Verschleißerscheinungen an den Schneidwerkzeugen;
- Entwicklung eines Simulationsmodells zur Beschreibung des Stanzprozesses;
- Erstellen von wissenschaftlichen Veröffentlichungen und Präsentation der Ergebnisse im Rahmen von Projektseminaren und Fachveranstaltungen;
- Projektdokumentation.
Qualifikationen Anforderungen:
- Erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium des Maschinenbaus oder vergleichbarer Studiengänge;
- Grundlegende Erfahrungen in der Entwicklung, Durchführung und Analyse von Versuchsreihen bspw. mittels DoE;
- Kenntnisse im Bereich der Verarbeitung von Kunststoffen, vorzugsweise auch des Stanzens von Kunststoffen oder metallischer Werkstoffe (gerne auch umfassende praktische Erfahrung);
- Grundkenntnisse im Bereich der PVD-Beschichtungstechnik, der Umformtechnik sowie im Einsatz von FEM für die Simulation von Schneid- oder Umformvorgängen sind wünschenswert;
- Grundkenntnisse bzw. Bereitschaft und Fähigkeit in der Programmierung und Bedienung CNC-gesteuerter Werkzeugmaschinen, sowie im Einsatz von Mess- und Sensortechnik im Bereich der Werkstoff- und Werkzeuganalyse;
- Gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache in Wort und Schrift;
- Kontaktstärke, Teamfähigkeit, Flexibilität, Organisationstalent und Kreativität.
Firma Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin
10318 Berlin
Link zu weiteren Informationen
Zur Übersicht

Fortbildungen